Rasenwalzen im Vergleich– Was Sie beim Gartenwalzen Kauf beachten müssen

Wenn der neu ausgesäte Rasen nicht anwachsen will oder nur extrem „fleckig“ anwächst, dann kommt das meist davon, dass die Rasensaat nicht genug Kontakt mit dem nährstoffreichen Boden hat. Die Folge: Die Saat verbrennt durch die Sonneneinstrahlung und wächst nicht an und die Rasenfläche gibt ein eher klägliches Bild ab. Mit einer Rasenwalze lässt sich dieses Problem lösen, doch die Rasenwalze kann noch mehr: Wir haben uns die aktuellen Rasenwalzen angesehen!

 

Wofür ist eine Rasenwalze gut?

Dichtere Rasenfläche in Ihrem Garten

Rasensaat ist sehr empfindlich und kann nur hinreichend Anwachsen und Gedeihen, wenn jedes Samenkorn genügend Kontakt zur Erde hat. Eine Rasenwalze drückt die Saat sanft und gleichmäßig in den frischen Erdboden ein und sorgt so für eine optimale Umgebung für die neue Rasensaat – Ihr Rasen wird durch die Rasenwalze also deutlich dichter heranwachsen als durch pures ansäen. Der Effekt: Das Gras wird grüner und frischer und der gesamte Rasen sieht gesünder aus. Für Sportrasen ist die Gartenwalze auch ein wichtiges Werkzeug: Nur mit ihr wird die nötige Dichtigkeit erreicht, damit der Rasen der Belastung standhält.

Gepflegte Rasenfläche & Fußballplatz-Streifen

Auf Fußballfeldern wird der Rasen durch Walzen der Rasenfläche zur bekannten Form gebracht: Die unterschiedlich schattierten „Streifen“ in der Rasenfläche sind der Rasenwalze zu verdanken. Doch auch interessantere Muster lassen sich in den heimischen Rasen „walzen“: Vom Rauten- bis hin zum Karomuster haben Anwender hier äußerst interessante Musterungen in Ihrer Rasenfläche verewigt. Dies macht in der Regel einen noch gepflegteren Eindruck als nur ein gut geschnittener, dichter und sattgrüner Rasen!

[/col

Worauf Sie beim Rasenwalzen Kauf achten sollten

Schmutzabstreifer für sauberes Arbeiten

Schon viele günstigere Gartenwalzen kommen mit einem sogenannten Schmutzabstreifer: Dies ist eine äußerst praktische Komfortausstattung für Ihre Rasenwalze. Sollte die Walze bei der Verwendung Erde oder Rasengut aufnehmen, wird dies am Schmutzabstreifer aufgesammelt und verhindert so eine ungleichmäßige Belastung Ihrer Rasenfläche, um ein optimales Ergebnis zu garantieren.

Das richtige Gewicht für Ihren Rasen

Eine Rasenwalze darf nicht zu schwer sein, da sie sonst den Boden zu sehr verdichtet und so aufgrund geringer Durchlüftung Unkraut wie Moos einen guten Nährboden bietet. Zu leicht darf die Rasenwalze indes auch nicht sein, denn sonst wird der Rollrasen oder die Rasensaat nicht genügend an den Boden angedrückt. Bei Rollrasen sollten Sie hier zuvor beim Hersteller nachfragen – für die eigene Rasensaat ist ein Gewicht von 50 Kilogramm für die Rasenwalze meist ausreichend. Für Sportrasen sollten Sie ein höheres Gewicht wählen. Nutzen Sie hier bestenfalls füllbare Rasenwalzen, um das ideale Gewicht für ihre Rasenfläche zu finden!

Füllbare Rasenwalzen für mehr Komfort

Massive Rasenwalzen sind qualitativ eine sehr sichere Sache, sie sind auf das Maximalgewicht der Walze ausgelegt, da die Rolle das Gewicht von Haus aus mitbringt. Ein Problem werden diese Rasenwalzen aber bei Transport, Lagerung und nicht zuletzt für den (armen) Postboten: Eine über 50 Kilogramm schwere Rasenwalze lässt sich nur schwer verstauen und transportieren. Eine gute Lösung bieten hier Rasenwalzen mit Einfüllstutzen: Sie lassen sich mit Wasser oder Sand füllen und, wenn nicht mehr benötigt, einfach leeren. Danach sind sie nurnoch wenige Kilos schwer und können einfach überwintert werden. Auch können Sie hier mit dem Gewicht variieren: Brauchen Sie einmal nicht das volle Gewicht der Rasenwalze, lässt sich auch nur die Hälfte der Gartenwalze füllen. Damit schonen Sie Ihre Rasenfläche und sorgen für ein noch schöneres Grün in Ihrem Garten.

Qualitative Verarbeitung ist ein Muss!

Im ungefüllten Zustand mögen sehr günstige Rasenwalzen noch sehr stabil wirken, doch spätestens, wenn sie mit 50+ Kilogramm Sand oder Wasser gefüllt sind, wird der wortwörtliche „Knack“-Punkt klar: die Konstruktion der Rasenwalze ist oftmals nicht stabil genug, um die Walze dann noch ziehen zu können. Die gesamte Konstruktion verformt sich oder bricht gar komplett – Ganz davon abgesehen, ob die Verschraubung das Gewicht bis dahin gehalten hat. Günstige Rasenwalzen sind also nur geeignet, wenn Sie mit geringem Gewicht arbeiten wollen. Sonst ist der Griff zu qualitativer Ware für Sie ein Muss. Denn: Wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal.